E-Paper - 20. Dezember 2018
Frauenfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Hohe Kompetenz in Altersfragen

Die demografische Entwicklung der Bevölkerung lässt keine Zweifel offen: wir brauchen zukunftsgerichtete Strukturen für die Versorgung unserer alten Mitbürger zu Hause und in den Pflegeeinrichtungen. Sie sollen bei allen Unannehmlichkeiten, die das Alter mit sich bringt, zufrieden älter werden in Frauenfeld. Unsere Stadträtin Elsbeth Aepli hat als Vorsteherin des Departements für Alter und Gesundheit bewiesen, dass sie diesen Herausforderungen in jeder Hinsicht gewachsen ist. Ihr Leistungsausweis in Altersfragen ist beeindruckend, sei es durch die Schaffung des Alterskonzepts oder mit der Weiterentwicklung des Alterszentrums Park als innovativer Betrieb mit breitem Angebot. Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit im Stadtrat bringt Aepli viel Erfahrung mit und sorgt angesichts dreier Rücktritte aus dem Stadtrat für die dringend notwendige Kontinuität in der Führung unserer Stadt. Darum wähle ich aus Überzeugung Elsbeth Aepli in den Stadtrat.Mario Brunetti, Frauenfeld

Frauenfelder Nachrichten vom Donnerstag, 20. Dezember 2018, Seite 5 (50 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31